Willkommen auf ...
Startseite Berichte Tickets Fanclubs Presse Community Kontakt






Spielbericht:
20.8.2006 / 1. FC Köln - Wacker Burghausen: 5:1
von S. Sieger

Hallo!!

Herzlich willkommen, in der schönsten Stadt Deutschlands. Im verrücktesten Stadion der 2. Liga. Dort wo nach 2 Siegen vom Uefa-Cup oder in der 2. Liga vom Aufstieg geträumt wird. Der ist Pflicht der Wiederaufstieg. Willkommen in Köln Müngersdorf.

Zuerst muss man sagen, dass ich nicht genau wusste was da auf mich zu kommt. Okay, man hatte die Vorbereitungsspiele gesehen und auch das Spiel in Augsburg weckte Neugierde. Man wusste halt nicht, was man vom neuen FC zu halten hatte.

13:50 Uhr. Zeit für die Hymne. Nach so langer Zeit ohne Fußball. Schal in die Hand, hochgehalten und geschwenkt. 41000 Zuschauer singen „Mer stonn zo Dir FC Kölle“. Da lief mir schon `ne Gänsehaut über den Rücken.

 

Dann die Mannschaftaufstellung. Habe ich alle Namen und Nummern im Kopf? Ja es geht. Tor 33 Steffan Wessels, 2 Carsten Cullmann, 5 Alpay, 7 Pekka Lagerbloom, 9 Patrick Helmes, 10 Thomas Broich, 26 Fabrice Ehert, 30 Baykal, 36 Adil Chihi, ja es geht.

 

Das Spiel beginnt. Zweite Minute: Helmes scheitert frei. Das war `ne gute Chance. Dann fünfte Minute: der Kommentator sagt: „Broich geht alleine in Richtung Strafraum“, da war die Aufregung groß. Abwehr von Burghausen. Schade Chance vertan, denke ich. Dann sagt er „Nein, er verliert den Ball Chihi alleine“, ich denke schieß doch – und dann geht ein Aufschrei durchs Stadion „Toooooor“. Ja er hat getroffen. Da gab’s für mich kein halten mehr. Aufspringen, Arme hochreißen und freuen ist schnell erledigt.

 

So geht’s weiter - Chancen im Minutentakt. Dann passiert es. Der, der, solange auf ein Tor gewartet hat trifft endlich nach schöner Kombination ins Netz. Cabanas macht das 2:0. Kurz vor der Halbzeit trifft dann Chihi zum 3:0. Erinnerungen wurden mir wach an das 8:1 im Januar 2004. Halbzeit. Zeit zum durchschnaufen.

 

46. Minute: Scherz wird eingewechselt. Jetzt kommt Mister 2. Liga, denke ich mir. Der trifft bestimmt auch noch. Gesagt - getan. Anpfiff, 45 Sekunden, Scherz läuft aufs Tor und trifft 4:0. Im Stadion ist nun endlich Karnevalsstimmung. Buon Dias Matthias wird gespielt. Jetzt muss Burghausen doch was tun. Aber denkste. Köln kommt mit hohem Tempo. Nicht so hoch wie in der ersten Halbzeit, aber es reicht um Burghausen an die Wand zu spielen. Helmes trifft auch noch. Danach werden die Kölner etwas nachlässig. Prompt fällt in der 71. Minute durch Nicu das 5:1. Mehr passiert aber nicht. Burghausen zu schwach, Köln zu souverän.

von S. Sieger

Zurück zur Vorseite